Neueste Einträge
Uncategorized

Veranstaltungshinweis für Berlin

Freitag, den 28.7. 2017– Berlin: Gewerkschaftliche Solidarität statt Boykott – Diskussionsveranstaltung zur BDS-Kampagne von der FAU „In der letz­ten Zeit haben sich Gewerk­schaf­ten in ver­schie­de­nen Län­dern der Israel-​​Boykottbewegung (BDS) ange­schlos­sen, dar­un­ter auch Basis­ge­werk­schaf­ten, die mit der FAU zusam­men­ar­bei­ten. Daher wol­len wir uns auf der Ver­an­stal­tung kri­tisch mit den Zie­len der BDS-​​Kampagne aus­ein­an­der­set­zen. Die Blog­ge­rin Det­lef … Weiterlesen

Uncategorized

Anmerkungen zum „linken“ Gewaltdiskurs

„Wissenschaftlicher Fortschritt macht moralischen Fortschritt zu einer Notwendigkeit; denn wenn die Macht des Menschen wächst, müssen die Hemmungen verstärkt werden, die ihn davon abhalten, sie zu missbrauchen.“ — Germaine de Staël (1766-1817)  man darf nicht denken, es gäbe den analytischen zugang zur frage, was (politische) gewalt ist oder nicht. diese frage ist höchst komplex und mehrschichtig und … Weiterlesen

Uncategorized

Lehren aus G20 ziehen!

Nach G20: ein neuer „deutscher Herbst“? [1] soziale bewegungen sind niemals homogen und sie können es auch nicht sein. eine „Masse“ handelt nicht nach einem „feldherrenplan“ und gelenkter „disziplin“, sondern meistens spontan und aus dem bauch heraus. anders kann es nicht sein. nur in den gehirnen bürokratischer spiesser besteht geschichte aus den kämpfen „einheitlicher blöcke“. … Weiterlesen

Uncategorized

„Gewaltfrage“ und G20

man muss der IL dankbar dafür sein, dass sie die „gewaltfrage“ angepackt hat. man kann ja über sie sagen, was man will, aber sie hat den mut, heisse eisen anzusprechen und diskutiert (nach innen und nach aussen) recht kontrovers. zumindest darin ist den anderen links-radikalen, „subjektiv revolutionären“ gruppen überlegen. (wobei ich es offen lasse, ob … Weiterlesen

Uncategorized

Vor G20 ist nach G20

Eine kurze Einschätzung der G20-Proteste es ist jetzt schon absehbar, dass der verlauf der G20-proteste nichts an der situation der „radikalen linken“ in der BRD ändern wird. insofern gleicht dieser temin dem ritualisiertem 1. Mai oder anderer „linker“ event-politik. obgleich proteste und demonstrationen gegen die „kapitalistische weltordnung“ vollkommen legitim und notwendig sind, ist ein ‚bunter … Weiterlesen

Uncategorized

Warum „Marxisten“ Probleme mit dem „subjektiven Faktor“ haben

„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ — Kurt Tucholsky obgleich ich mich schon lange nicht mehr als „othodoxer trotzkist“ verstehe, bin ich seit einiger zeit in einer facebook-gruppe zum thema „trotzkismus in deutschland“ aktiv. die debatten dort sind, … Weiterlesen