Uncategorized

Gedanken zur Zeit

tja, wo soll man anfangen?

bei den wahlen? interessiert keine sau..

afghanistan?..ist weit weg…

opel und andere pleitige insolvenzen?…irgendwie wird man das kind schon schaukeln…

wie sagt der volksmund: das kind muß erst in den brunnen fallen, bevor ein deckel darauf gemacht wird…

was muß noch passieren, bevor relevante menschenmengen erkennen, daß man sich selbst organisieren muß, wenn man seine interessen vertreten will…

sicher, aller anfang ist schwer…aber wer gar nicht anfängt mit irgendetwas, darf sich auch nicht wundern, wenn nichts passiert und er seinen zielen nicht mal einen millimeter näher kommt.

im gegenteil, die methode des kleineren übels führt zu immer größeren übeln…

arbeitslosigekeit, unternehmenspleiten, ausländseinsätze der bundeswehr, repression nach innen, ausbau des überwachungsstaates, abbau des sozialstaates, verstärkte aktivität von rechts…die anhäufung farbloser durchschnittsratlosigkeit in der „bürgerlichen mitte“.

diese symptome kennzeichnen–wenn auch sicher sehr abstrakt–relativ gut die soziale lage in diesem unseren lande.

irgendwie kommt einem das auch historisch vertraut vor…auch wenn wir von weimarer verhältnissen sicher noch weit entfernt sind…

außerdem, in weimar gab es eine KPD, die millionen wählerstimmen auf sich vereinigen konnte.

ihre politik war zwar oft falsch–schwankend zwischen ultralinkstum und kapitulation vor dem nationalpopulismus–, aber sie war trotz allem eine klassenkämpferische hoffnung für die massen der arbeiter, arbeitslosen, frauen, sozial schwachen und kämpferischen jugendlichen.

SO etwas gibt es heutzutage nicht…die SPD ist völlig in der „neuen mitte“ aufgegangen, die LINKE versucht eine zweite SPD zu werden und die linkelinke ist so zersplittert, daß selbst ein professor für sektologie an der harvard-universität sich die letzten haare ausraufen und verzweifelt die schlechten angewohnten des fingernägelkauens und nasebohrens wieder ausüben würde.

keine sehr gute ausgangslage, wenn man konsequent die interessen der arbeiter, frauen, sozial schwachen und arbeitslosen verteidigen will.

aber ein paar erfahrungen, die ich in meinem leben machen durfte, haben mich eins gelehrt: hoffnung ist NIE vergeblich.

aus jeder lage kann man noch irgendwas machen…hinterher erweist sich sogar oft, daß ein vermeintlicher nachteil sich als ein vorteil herausgestellt hat…

und aus der schwäche der linkenlinken ergibt sich eben: selber denken und sich selbst organisieren…für die eigenen interessen und für die, die keine so effektive lobby haben, wie die banker, börsianer, global player oder wie sie sonst heißen mögen, deren reichtum auf dem rücken, dem schweiß, dem blut und dem leben der großen unterdrückten masse der menschheit beruht;

nicht nur die ungleiche verteilung ist das problem–das ist nur ein symptom–, die produktion von WERT auf der grundlage der marktkonkurrenz ist zur absurdität geworden.

die arbeitsproduktivität ist so groß geworden, damit könnten alle sozialen probleme von kapstadt bis zum nordkap, von tokio bis toronto, gelöst werden.

statt lenkraketen und andere high-tech-waffen, kriegseinsätze, die milliarden verschlingen, könnten die bedürfnisse aller menschen befriedigt werden und es bliebe noch genug zeit übrig für kunst, kultur, spiel, musik, tanz, lebensfreude, beziehungspflege und erholung…

ist das eine utopie?

ja, wenn die menschen nicht für sie kämpfen.

kann sie wirklichkeit werden?

ja, wenn wir uns organisieren, die welt und unsere interessen verstehen lernen und für sie KÄMPFEN!

in diesem sinne…einen schönen tag!

systemcrash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.