Uncategorized

Analyse und Hoffnung

Grundprinzipien politischer Organisierung von links heute hatte ich mit bronsteyn auf dem NAO blog eine debatte, wo es um die frage ging, welche bedingungen erfüllt sein müssen, damit „linksradikale politik“ eine grössere breitenwirkung erzielen kann. (siehe: http://www.nao-prozess.de/blog/avanti-fur-den-kleinteiligen-und-muhsamen-weg-des-aufbaus-einer-undogmatischen-revolutionaren-organisation-2/ und die kommentare) dabei kamen wir auf das problem, dass es nicht ausreicht, eine nüchterne analyse des bestehenden zu betreiben, … Weiterlesen

Uncategorized

Fundstück aus der Reihe „trotzkistische Sektologie“: Bronsteyn über „Morenismus“

[Vorbemerkung: die srömung des „morenismus“ hat in deutschland — wie bronsteyn schon sagt — nie eine rolle gespielt. allerdings ist diese strömung für lateinamerika höchst relevant. so ist zum beispiel die FT/CI, die kürzlich mit der deutschen gruppe RIO fusioniert hat, ebenfalls ein spaltprodukt des morenismus. international hatten die morenisten seinerzeit versucht, einen (faulen) block … Weiterlesen

Uncategorized

Heraus zum 1.Mai !

Unsere Option: Sozialismus! Was denn sonst? [Erklärung der Gruppe „Marxistische Initiative“ zum 1. Mai] Die Regierung Merkel verkündet, daß es mit der Wirtschaft wieder aufwärts geht. Die offiziellen Arbeitslosenzahlen sinken, die deutschen Kapitalisten machen in Optimismus. Sie hoffen darauf, aus der aktuellen Krisenperiode des internationalen Kapitalismus gestärkt hervorzugehen. Sie vertrauen darauf, den Staaten in der … Weiterlesen

Uncategorized

Happy Birthday, Lenin !

ein paar flüchtige und höchst subjektive bemerkungen zu lenin  lieber genosse iljitsch, erst mal herzlichen glückwunsch zu deinem jahrestag! da ich nicht gerade ein freund grosser ausflüge in die geschichte bin, bekommst du von mir nur einen brief mit ganz persönlichen gedanken zu dir. diese werden dir als mensch gewiss nicht gerecht werden. aber da … Weiterlesen

Uncategorized

Welcher Weg vorwärts für die „radikale Linke“?

aus england vernimmt man jetzt die meldung, dass sich eine gruppe von ex Workers Power mitgliedern von ihrer muttergruppe abgespalten hat. ihre politischen intentionen scheinen in eine ähnliche richtung zu gehen, wie die deutsche NAO initiative oder ihr französisches pendant NPA. (bislang liegt nur eine erklärung auf englisch vor: https://www.facebook.com/notes/simon-hardy/a-simple-proposal-for-a-new-anticapitalist-left/10150680129112399 oder http://links.org.au/node/2825 ) unabhängig von der frage, wie diese … Weiterlesen