Uncategorized

Ist der NAO Prozess zu Ende?

*Ruhe Unsanft*(Bildmontage: HF, scharf links)

*Ruhe Unsanft*
(Bildmontage: HF, scharf links)

Nekrolog auf ein gescheitertes Projekt 

was mit einigermassen hoffnung und enthusiasmus begann, dürfte inzwischen sein desaströses ende erreicht haben. der (zuletzt) erreichte debattenstand (in der genderfrage) ist dermassen disparat, das kaum damit zu rechnen ist, dass die (noch) beteiligten gruppen und einzelpersonen jemals (wieder) auf einen grünen zweig kommen werden.

wenn man die fünf SIB essentials enger ausgelegt hätte und an der ursprünglichen „klassenorientierung“ festgehalten hätte (anstatt einen feministischen diskurs (fast) ohne frauen loszutreten) hätte das ganze sogar klappen können. aber wie es unter ‚linken‘ so üblich ist, hält jeder natürlich an SEINEN mindeststandards fest (weil davon natürlich das wohl und wehe der weltrevolution abhängt) und zum schluss verpufft jedes gemeinsame projekt im politischen nirvana, durch die nicht mehr zu ertragende frustration der akteure.

trotzdem muss ich sagen, hat sich der VERSUCH gelohnt. es sind eine menge interessanter themen beackert worden und einige lehrreiche debatten haben stattgefunden. vlt ist dies ein „erbe“ des NAO prozesses, was für einen späteren versuch in dieser richtung noch verwendbar sein wird.

denn DASS die revolutionäre linke sich (programmatisch basiert) zuzammentun muss, steht ausser frage.

dazu ist allerdings neben der „richtigen“ politischen theorie auch die „richtige“ psychologie der beteiligten notwendig. (und der mut zum heterodoxen, QUEREN denken und das verlassen eingetretener wege, die sich schon lange als sackgassen erwiesen haben.)

die frage ist nur: entsteht diese einsicht noch VOR dem atomaren und/oder ökologischen holocaust, oder werden wir den ‚marxismus‘ HINTERHER auf bäumen und in fellen gekleidet weiter diskutieren? ! ;-()

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ist der NAO Prozess zu Ende?

  1. um keine missverständnisse aufkommen zu lassen: für mich bedeutet „scheitern“, dass ich keinen sinn mehr darin sehe, mich weiter in dieses projekt einzubringen; der energieaufwand steht in keinem vertretbaren verhältnis mehr dazu, was bei rumkommt.
    ich gebe auch niemanden die „schuld“ (auch wenn es ein paar hauptprotagonisten gibt), denn die politischen differenzen waren ja VORHER bekannt. das scheitern des NAO prozesses ist in der tat ein mehr
    „strukturelles“ problem.
    allerdings wären wahrscheinlich auch bei einer „engen“ auslegung der essentials irgendwann die differenzen zu gross geworden. der unterschied zwischen dem (traditions)marxistischen flügel und dem pomo-femi flügel ist einfach nicht integrierbar. in dem augenblich, wo die „klassenorientierung“ durch „antagonistische orientierungen“ ersetzt wurde (im essential entwurf von DGS), war der NAO prozess programmatisch schon tot (was mir aber auch nicht SOFORT bewusst wurde). (was aber den [angestrebten] dialog zwischen marxismus und postautonomie nicht unsinnig macht)

    der fehler der SIB war es, zu glauben, beides wäre miteinander vermittelbar: DGS ist nur der personelle ausdruck dieser politischen fehleinschätzung. dieser fehler war/ist aber nicht grösser als die mangelnde konsistenz gegenüber „rechten“ strömungen im NAO prozess wie isl, SOKO oder gar Tino P.

    [siehe zur programmatischen kritik an der SOKO die artikelreihe von DGS, die ich — mit ausnahme der geschlechterpolitischen aussagen, die DREI REVOLUTIONÄRE SUBJEKTE und einen ‚GESCHLECHTERANTAGONISMUS‘ behaupten — richtig finde:

    http://www.scharf-links.de/266.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30894&tx_ttnews%5BbackPid%5D=265&cHash=f2058dc4ad (teil 1)

    http://www.scharf-links.de/266.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30895&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=4173cac5c2 (teil 2)

    http://www.scharf-links.de/266.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30896&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=5d12138ca6 (teil 3) ]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s