Uncategorized

TräumEnde

Gustav Klimt, Adam und Eva

Gustav Klimt, Adam und Eva

wenn wir träumen
geben wir
unserer Seele
einen freien Raum
aber der Geist
braucht auch den
Abgleich mit der
Wirklichkeit
wenn wir zu hoch
der Sonne
entgegenfliegen
verbrennen wir
wenn wir uns
unter die Erde
(oder hinter unserer ICH wand)
verstecken
können wir das Licht
und die Wunder der Welt
die kleinen wie die grossen
nicht sehen

wir brauchen also beides:
die Hoffnung
und die Vision
von etwas Neuem und Besseren
und die aktive Auseinandersetzung
mit der Gegenwart
das volle Einbringen
der ganzen Persönlichkeit
und das Akzeptieren
der eigenen Grenzen
und die Arbeit am Selbst
sie zu verschieben

dieser realistische Träumer
ist es
den wir den
Krieger des Lichts
oder
den Revolutionär der Liebe
heissen werden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s