Uncategorized

GefühlsSchaltungen

gefühls_schalter

es gibt diesen
schalter
ich habe ihn
nicht
will ich ihn haben?
ich glaube nicht
meine liebe abschalten
die die verbindung
zu allem ist
nur um mein gleichgewicht
wieder herzustellen
in einer welt
die die produktion
von illusionen braucht
wie die luft zum atmen?

nein!
lieber weinen und leiden
selbst für die unmöglichste liebe
als ein leben
in „spiritueller harmonie“
umgeben von
krieg
hunger
unrecht
willkür und tyrannei

ich will ihn fühlen
diesen schmerz
der erwächst
aus dem abgrund
zwischen den möglichkeiten
und der gegenwart
damit der stachel bleibt
der mich antreibt

mich
und die welt
zu verändern!

Advertisements

2 Kommentare zu “GefühlsSchaltungen

  1. es ist doch so
    ich „liebe“ eine frau
    die meine gefühle nicht
    erwidern kann
    ich kenne sie nur virtuell
    ich habe sie nie
    mit eigenen augen gesehn
    kenne nur ihr „bild“
    was mich reine schönheit
    heissen lässt

    ich weiss
    dass sie klug
    und warmherzig ist
    und sie empfindet vlt
    sowas wie „freundschaft“ für mich
    aber das würde mir nie genügen
    sie lehrt mich viel
    bereichert mein leben
    und gleichzeitig macht es mich
    unendlich traurig

    ich weiss
    sie zwingt mich
    mich selbst anzunehmen
    doch ich habe
    angst
    davor
    dass meine gefühle
    für sie
    verblassen könnten
    selbst diese
    unmögliche „liebe“
    ist schöner
    als alles andere
    was ich in meinem leben habe
    ich könnte auf alles verzichten
    aber niemals auf das
    was sie mir verheisst

    ich weiss
    ich bin kein „dichter“
    ich bin kein „intellektueller“
    kein „schriftsteller“
    oder sonstwas gewichtiges
    aber diese „liebe“
    lässt mich soviel „sehen“
    doch auch selbst dies
    erweist sich vlt
    als illusion
    und ich stehe da:
    nacktes
    reines fleisch
    bar aller bezogenheit
    zurückgeworfen auf mich
    als existenz
    die sich neu finden muss
    indem sie sich verabschiedet
    von dem menschen
    der mir (scheinbar)
    alles bedeutet
    und meiner eigenen
    fehlsicht
    auf mich selbst

    vor diesem abschied
    hab ich eine heidenangst
    doch ich weiss
    dass er notwendig ist

    • und vlt kann ich sogar

    eine „freundschaft“ retten
    wenn ich aufhör
    um mich selbst zu kreisen
    und die welt neu sehe
    mit unschuldigen augen
    als sei sie gerade
    neu erschaffen

    aus einem langen, langen
    traum
    im tiefsten winterschlaf

  2. mein land ist eine wüste (ode an den wasten)

    können wir mehr sehen
    als das
    durch unsere augen
    die eine wahrheit
    wir stecken sie
    mit notizen ab
    die heben wir auf
    stumpfes leid
    kann unsere erinnerung nicht zerstören
    wir sind höhen
    auf den feldern
    die bringen uns ins wasteland

    mein land ist eine wüste
    millionen meter weit
    wolkenkratzer
    blumenfelder
    so weit mein auge reicht
    im sommerwind des späten jahres
    weht der staub durchs brache land
    hier ist nichts
    und hier ist alles
    das liegt auf der hand
    tiefgelbe sonne
    blauer mond
    tag und nacht bereit zu malen
    welcher ort sich aus den herzen schält
    hat hier verdient zu strahlen

    mein land ist eine wüste
    und mein herz ein rummelplatz
    es tanzt und blinkt
    und stirbt in mir
    es gaukelt singt und lebt
    und schägt im takt
    zum winters wasten
    den wind der nie vergeht

    mein land ist eine wüste
    ein tagelanger traum
    im schlaf befreit
    den tag verworren
    braucht gesang[?]
    und grössten raum
    keine wand darf zwischenstehen
    sollen die pole wirken
    und dann passiert
    was passieren soll
    und mut besteht
    was erde stellt
    dann wird entstehen
    was erträumt

    • in unserer wüsten welt

    mein land ist eine wüste

    die sehnsucht spannt sie ein
    so lebt sich
    wies sich leben muss
    zwischen spuren sand und stein

     © Lena Teresa Flohrschütz 
    aus „Das Buch Wasteland“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s