Uncategorized

Abschied der Illusionen

Dali_schatten

Es gibt keinen Abschied
wo die liebende Ewigkeit weilt
nichts hat einen Anfang oder ein Ende

wo Alles dem Wandel unterliegt
dich schmerzt das Gefühl der
unerfüllten Liebe
aber nicht die Liebe tut dir weh

denn diese wurde dir geschenkt

als Aufgabe

sondern dein verletztes Ego
das den Tod erfuhr
es gibt keine Getrenntheit
wenn Alles aus einer Quelle
entstieg

und ständig neu entsteht

die Liebe gibt dir
kein Versprechen
keinen Wechsel auf die Zukunft
sie bildet keinen Idealzustand
wie dein Leben auszusehen hat
keine Garantie auf lebenslanges Glück

sie ist das
was du in diesem Augenblick bist
deine ungeschminkte Wirklichkeit
die du vollkommen annimmst
bei aller Unvollkommenheit der Welt

durch die Liebe bezeugst du
deine einmalige Einsamkeit
unter milliarden Ander´n
denen es genauso ergeht
die jähe Erkenntnis
allein und selbstverantwortlich
ein Individuum zu sein
löst die Angst aus
und die Angst verwandelt sich
in Hass auf den, den du liebst
sie aber nicht erwidern kann

mit dieser schwärenden Wunde
musst du leben
sie ist das Zeichen dafür
dass deine verletzte Seele
heilen will

nicht der Andere kann dich retten
er löst nur den Prozess in dir aus

nur du selbst
indem du dich deiner Wahrheit stellst
kannst den Weg des inneren Friedens finden

und dann ist die unerfüllte Liebe
kein Gefühl der Vergeblichkeit
oder Unmöglichkeit
sondern ein Wegweiser
zu deiner Rückkehr
in die wahre Heimat
hinter der Wand des Sichtbaren
wo Glück und Leid
Wissen und Gefühl
Tun und Denken
nur die zwei Seiten
derselben Realität sind

und immer schon waren

BILD: Salvador Dali

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s