Uncategorized

RSB zur Organisierungsdebatte

ein sehr lesenswerter beitrag des RSB zur Organisierungsdebatte:
hoffentlich setzen sich die wahren „kräfte des fortschritts und der vernunft“ durch 😉

http://www.nao-prozess.de/blog/gemeinsame-organisierung-ja-aber-wie/

Advertisements

4 Kommentare zu “RSB zur Organisierungsdebatte

  1. Ja, sehr schönes Papier! – es läuft im Moment im NaO-Prozeß so ziemlich alles genau auf das hinaus, was nicht nur ich – öffentlich und NaO-Prozeß-intern – seit Wochen schreibe: Am Ende werden SIB, GAM und die Jugendorganisation der letzteren mit einer alsbaldigen „NaO“-Gründung allein dastehen.
    Derjenige (Tino P.), der die breitste NaO wollte, produziert am Ende mit seinem in der SIB durchgesetzten Kurs die schmalste NaO: Die Vereinigung von 2 Gruppen und der Jugendorganisation der einen dieser beiden…

  2. auch in der frage der „individualmitgliedschaften“ vertritt der RSB eine deutliche position, die klar gegen eine schnelle NAO gründung steht:

    „In diesem Zwischenschritt einer zunächst anzustrebenden Bündnisorganisation muss die Balance zwischen Gruppen und Einzelmitgliedern in einer Statutendebatte festgelegt werden, die nicht jetzt zu führen ist, sondern dann, wenn sich die am Prozess beteiligten Organisationen tatsächlich über die Bildung einer Bündnisorganisation verständigt haben.

    Das Aufnehmen von Einzelmitgliedern in einer Bündnisorganisation kann bzw. darf den Charakter der Bündnisorganisation nicht infrage stellen, bzw. über diese Hintertür faktisch eine Organisation ohne ausreichende Grundlage etablieren; vielmehr muss die politische Linie der Bündnis-Organisation von den beteiligten Gruppen bestimmt werden.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s