Uncategorized

Lesehinweis zum Spartacusbund

der gen. DGS hat mich auf eine seite aufmerksam gemacht, wo dokumente aus der geschichte des Spartacusbundes (und der österreichischen IKL. nicht zu verwechseln mit der spartacistischen IKL!) digitalisiert werden.
inwieweit diese dokumente heute noch von aktuellem interesse sind, sei dahingestellt. für leute, die sich vor allem für trotzkistische sektologie begeistern können, dürfte aber das eine oder andere dabeisein, was es lohnt zu lesen

http://spabudoku.blogsport.eu/

Advertisements

9 Kommentare zu “Lesehinweis zum Spartacusbund

  1. Interessant in diesem Zusammenhang dürfte die Nr. 11 der „Kommunistischen Korrespondenz“ (KK) vom November 1975 sein. Darin befasst sich die Trotzkistische Liga Deutschlands (TLD), Vorläuferin der Spartakist-Arbeiterpartei (SpAD), ausführlich mit der zentristischen Politik des Spartacusbundes.

    Online nachzulesen ist das hier: http://www.bolshevik.org/deutsch/archiv/KommKorr11_1975-11.pdf

    Auch in folgenden KK-Ausgaben finden sich Artikel zum „Spund“ (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

    Nr. 1: Kapitulation vor dem arabischen Nationalismus
    Nr. 2: Der Spartacusbund zur Frauenfrage

    Nr. 4: Dokumente einer bolschewistischen Opposition im Spartacusbund (besonders zum Programmverständnis und zu Grundfragen der proletarischen Orientierung)

    Nr. 6: Wahlpolitik des Spartacusbundes

    Nr. 7: Polemik gegen die SPD-Position des Spartacusbundes

    Nr. 8: Fraktionelle Differenzierung im Spartacusbund und Ausschluß der Trotzkistischen Fraktion

    Nr. 9: „lnternationalismus“ des Spartacusbundes. Polemik gegen Positionen des Spartacusbundes zu Portugal

    Nr 17: Vom Zentrismus zum Bolschewismus. Trotzkistische Fraktion aus dem Spartacusbund ausgeschlossen

    Nr 19: Zerfall des Spartacusbundes

    Nr 26: Wovor hat der Spartacusbund Angst? Antwort auf „Kritik zu Theorie und Praxis der iST“(Ergebnisse & Perspektiven Nr. 9)

    • Es fehlte noch Folgendes: Die „Kommunistische Korrespondenz“ wurde 1980 von der Zeitung „Spartakist“ abgelöst. Eine Sammlung sämtlicher KK-Nummern, ergänzt um mehrere Flugblätter, erscheint in Kürze in einer gebundenen Ausgabe. Sie kann über die SpAD (www.spartacist.org) käuflich erworben werden.

  2. @Spabu-Doku – diese broschüre des Spabu hatte ich früher auch mal. ich denke aber tatsächlich, dass es ansonsten keine anderen deutschsprachigen übersetzungen dieser texte gibt. von daher gut, dass die jetzt online stehen.

    vlt weiss Bernhard aber mehr

    viel erfolg weiter mit der SpaBu dokumentation 🙂 !

  3. Mit deutschspachigen html-Texten oder .pdf-Text-Dateien der Dokumente kann ich leider nicht dienen.

    Cannons v o l l s t ä n d i g e r Beitrag “Internationalism and the SWP” aus dem Jahr 1953 findet sich hier: http://www.marxists.org/archive/cannon/works/1953/international.htm

    Zum Thema Jugoslawien und die Folgen vgl. die Spartacist-Broschüre „Yugoslavia, East Europe and the Fourth International:The Evolution of Pabloist Liquidationism“ von 1993 (http://www.marxists.org/history/etol/document/icl-spartacists/prs4-yugo/index.htm) sowie der Beitrag „Die SWP und die Vierte Internationale 1946-54: Ursprünge des Pabloismus“ in „Spartacist“, deutsche Ausgabe, Nr. 3 – März 1975 (http://www.bolshevik.org/deutsch/archiv/Spartacist_de_1975_03.pdf)

  4. Pingback: ergebnisse & perspektiven Sonderausgabe Nr. 2-3, Mai 1976: Geschichte der IV. Internationale | Dokumente aus der Geschichte des Spartacusbundes (BRD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s