Uncategorized

NRW: Finale Klatsche für die SPD?!

 

wars das mit dem Schulz-effekt? die NRW-wahl könnte das vorzeitige ende der SPD-ambitionen auf das kanzleramt bedeuten. die SPD-‚offensive‘ war auch von vornherein so wenig substantuiert, dass man sich ernsthaft fragen muss, ob die SPD-führung wirklich daran geglaubt hat, mir ihrer eigenen variante vom märchen „des (arbeiter)kaisers neue kleider“ durchzukommen?

zu einem facebook-meme „Martin Schulz ist nicht der Messias. Er ist nicht mal ein sehr frecher Junge“ schrieb ich als kommentar: eine typische, aufgeblasene [bürokratische] „null“, die jetzt krachend in sich zusammenfällt, je stärker die geweckte „hoffnung“ vorher war, die eh auf nichts gestellt war (aber nicht im sinne Stirners [1]oder Goethes [2]). – mein mitleid hält sich stark in grenzen.

die frage ist tatsächlich: was will die SPD eigentlich und was sind ihre „(macht)strategischen“ optionen? reicht es ihr wirklich als juniorpartner der CDU das kapitalistische elend mitzuverwalten? in einem TV-interview mit der SPD-generalserkretärin Katarina Barley (eine ansonsten durchaus sympathische frau) sagte diese sinngemäss, dass es durch Schulz der SPD [eine zeitlang] gelungen sei, mit der CDU „auf einer linie“ zu sein (gemeint war natürlich im stimmenanteil gleich zu ziehen). ob das wohl ein freudscher lapsus war? 😉

tatsächlich gäbe es als regierungs-machtstrategische alternative wohl nur R2G. aber selbst diese lame-duck-variante einer „linksregierung“ (ein wort, was im zusammenhang von R2G nur als witz aufgefasst werden kann), stösst bei der bis ins mark verfaulten SPD auf mehr ablehnung als jede andere koalitionskombination (ausser mit der AfD, aber dazu wäre gegenwärtig eh keine andere partei bereit).

so bleibt tatsächlich nur die „grosse koalition“, die den tod jeder ernsthaften politischen kontroverse bedeutet und die gesellschaft mit einer bleiernen (politisch-kulturellen) „eiszeit“ überzieht.

die „Linke“ ist in der mehrheit weiterhin auf die R2G-perspektive geeicht, womit sie leider keine strukturelle systemalternative darstellen kann. und die „radikale linke“ kann sich nicht mal über die farbe von sch* einigen.

so wird es wohl am 24. September 2017 heissen: and the winner is …. the Merkel ;-/

 


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Einzige_und_sein_Eigentum

[2]Ich hab‘ meine Sach‘ auf nichts gestellt, juchhe! Drum ist so wohl mir in der Welt, juchhe! Und wer will meine Kamerade sein, Der stosse mit an, der stimme mit ein Bei dieser Neige Wein.

Ich stellt‘ meine Sach‘ auf Geld und Gut, juchhe! Darüber verlor ich Freud‘ und Mut, o weh! Die Münze rollte hier und dort, Und hascht‘ ich sie an einem Ort, Am andern war sie fort.

Auf Weiber stellt‘ ich nun meine Sach‘, juchhe! [Daher]1 mir kam viel Ungemach, o weh! Die Falsche sucht‘ sich ein ander Teil, Die Treue macht‘ mir Langeweil, Die Beste war nicht feil.

Ich stellt‘ meine Sach‘ auf Reis‘ und Fahrt, juchhe! Und ließ meine Vaterlandesart, o weh! Und mir behagt‘ es nirgends recht, Die Kost war fremd, das Bett war schlecht, Niemand verstand mich recht.

Ich stellt‘ meine Sach‘ auf Ruhm und Ehr‘, juchhe! Und sieh‘, gleich hat ein andrer mehr, o weh! Wie ich mich hatt‘ hervorgetan, Da sah’n die Leute scheel mich an, Hatte keinem Recht getan.

Ich setzt‘ meine Sach‘ auf Kampf und Krieg, juchhe! Und uns gelang so mancher Sieg, juchhe! Wir zogen in Feindes Land hinein, Dem Freunde sollt’s nicht viel besser sein, Und ich verlor ein Bein.

Nun hab‘ ich meine Sach‘ auf nichts gestellt, juchhe! Und mein gehört die ganze Welt, juchhe! Zu Ende geht nun Sang und Schmaus; Nur trinkt mir alle Neigen aus, Die letzte muß heraus!– Goethe

Advertisements

10 Kommentare zu “NRW: Finale Klatsche für die SPD?!

  1. „(ausser mit der AfD, aber dazu wäre gegenwärtig eh keine andere partei bereit)“

    Das gilt aber nur für Deutschland. In Österreich scheint jedenfalls die ÖVP, die selber gerne mit der FPÖ koalieren will, die Befürchtung zu haben, daß die SPÖ das auch anstreben könnte. Und tiefe demokratische Gräben liegen ja nun wirklich nicht zwischen AfD und FPÖ.

    • grundsätzlich würde ich so eine entwicklung auch nicht ausschliessen. aber gegenwärtig wird sich da niemand — ohne not — die finger schmutzig machen wollen.

  2. Welche „Not“ siehst du denn in Österreich, daß da beide großen Parteien offensichtlich mit der FPÖ planen?

  3. so gut kenne ich mich nicht mit der österreichischen parteienlandschaft aus. 😉 ich denke aber, dass die FPÖ einfach insgesamt weniger den schmuddelkinder-nimbus hat im vergleich zur AfD. man könnte auch sagen: sie sind in österreich etablierter. (warum das so ist, kann ich aber beim besten willen nicht beantworten) im übrigen gab es schon immer im „liberalismus“ auch überschneidungen ins braune lager.

  4. Das wird schon so sein, daß die FPÖ insgesamt weniger den schmuddelkinder-nimbus hat im vergleich zur AfD“. Aber damit ist ja nun wirklich nichts gesagt über die Politik der beiden Parteien. Und ob nun bei der AfD mehr Nazis aktiv sind als in der FPÖ, die da ja historisch die Verbindungen gehalten hat, spielt ja eigentlich auch keine Rolle.

  5. du kannst gerne bei dir einen thread über die FPÖ aufmachen. HIER ist das thema NRW-wahl und die deutsche parteienlandschaft.
    (und ich plane auch keine deutsch-österreichische 4,5. internationale 😉 )

    (ansonsten, um ein letztes mal darauf zu antworten: ich denke einfach, dass in deutschland auf den geruch zur NS-nähe immer noch empfindlicher reagiert wird — zumindest öffentlich — als in anderen ländern.)

  6. und dass die SPD nicht auf die Linkspartei zugehen kann, liegt im wesentlichen daran, dass mit der „Linkspartei“ (angeblich) die „westbindung“ in frage gestellt sei. darauf KANN (bei ihrer selbstgewählten rolle) die SPD unter keinen umständen eingehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s