Uncategorized

‚Bürgerjournalismus‘ als systemtransformative Strategie?

Wie weiter mit der linksunten- Soliarbeit?  was war eigentlich das besondere am journalistischen konzept von linksunten? das besondere war, dass dort jeder seine meinung absondern konnte, sei es in form von artikeln oder kommentaren. die einzige einschränkung war — wenn man es denn einschränkung nennen will, und nicht vielmehr eine sinnvolle eingrenzung — waren die … Weiterlesen

Uncategorized

(Gast)Beitrag zu linksunten bei Netzpolitik.org

„Der Verlauf dieses Verfahrens wird zeigen, ob die Kritik an der Anwendung des Vereinsgesetzes auf ein Telemedium und der von Substanzlosigkeit geprägten Begründung des Verbots im Tatsachenbereich sowie der Annahme von Verbotsgründen unter völliger Ignoranz der Presse- und Meinungsfreiheit die Gerichte zur Maßregelung des BMI bewegt. Anderenfalls könnte dieses Verbot erst der Anfang von möglichen … Weiterlesen

Uncategorized

linksunten-Verbot auf juristisch dünnem Eis

„Im August 2017 hat der damalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Webseite „linksunten.indymedia“ verboten. Die medien- und verfassungsrechtlich hohen Klippen eines Verbots eines Presseerzeugnisses (beziehungsweise die gesamte Prüfung, ob es sich bei „linksunten.indymedia“ um ein solches handeln könnte) wurden dabei umschifft: Die Behörde stufte die Webseite einfach als Verein ein – und verbot ihn nach … Weiterlesen

Uncategorized

„Sichere Festplatte“

„Der Journalist Peter Nowak, der unter Klarnamen Beiträge auf „linksunten.indymedia“ publizierte, beklagt die lange Verfahrensdauer: „Auch wenn sich herausstellt, dass das Verbot rechtswidrig ist, ist die Plattform dann schon seit Jahren vom Netz und das Innenministerium konnte per Verfügung die Pressefreiheit aushebeln.“ Gegen Nowak sowie die PublizistInnen Achim Schill und Detlef Georgia Schulze, die ebenfalls … Weiterlesen

Uncategorized

„Das Verbot muss gekippt werden“

„Der nächste logische Schritt wäre jetzt, sich das Verbot vorzunehmen – und zu kippen. Das muss das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig machen, dort ist die Klage dagegen anhängig. Den Richter*innen muss klar sein, dass sie einen Präzedenzfall schaffen, wenn sie das Verbot aufrechterhalten. Ein unliebsames Webportal, ein Blog, ein linkes Zentrum, eine Nachbarschafts-Initiative wäre künftig dann … Weiterlesen

Uncategorized

Ein erster Erfolg im Kampf gegen das linksunten-Verbot

„Knapp neun Jahre existierte die Internetplattform »Indymedia linksunten« – bis sie im August 2017 vom Bundesinnenministerium mit dem Mittel des Vereinsgesetzes verboten wurde. Die danach eingeleiteten Strafverfahren wurden nun eingestellt, gab die Karlsruher Staatsanwaltschaft gegenüber »nd« bekannt. Die für politische Strafverfahren zuständige Staatsanwaltschaft hatte wegen Verstoßes gegen das Vereinsgesetz und anderer Straftatbestände mehrere Verfahren eingeleitet, … Weiterlesen

Uncategorized

Bericht von der Indymedia-Veranstaltung in Berlin (13.8.19)

Mit ca 40 Leuten war die Veranstaltung recht gut besucht. Ich habe noch nie auf einer linken Veranstaltung ein so konzentriert zuhörendes Publikum erlebt wie bei dieser; und das doch bei einem überwiegend recht drögen juristischem Thema (Vereinsrecht). Matthias Monroy hatte einen Vortrag über die Geschichte von indymedia gehalten und ging dabei auch auf Unterschiede … Weiterlesen