Uncategorized

Ennio Morricone und der Italo-Western

Die 11 besten Italowestern – News – OutNow

mit dem tod von Ennio Morricone ist vermutlich einer der grössten filmkomponisten aller zeiten von uns gegangen. seine musik in diversen italo-western ist legendär und haben massgeblich zu ihrem erfolg und ihrer popularität beigetragen.

aber was unterscheidet eigentlich den italo-western vom klassischen US-western? ich kann mich an dieser frage nur versuchen.

der klassische US-western entwarf ein bild des heroismus von seinen protagonisten. typisch dafür sind filme mit John Wayne. sie zeichnen ein bild, wo männer noch männer waren und frauen kochten und kinder hüteten. politisch sollte er die eroberung der USA durch weisse siedler rechtfertigen und John Wayne selbst hat mit seiner rasssistischen gesinnung wohl nicht hinterm berg gehalten. filmtechnisch sind die grossen western der 40er, 50er und teilweise auch noch der 60er jahre sicherlich grossartig, aber politisch sind sie äussserst kritikwürdig. natürlich gab es auch immer kritik an der negativen darstellung der native americans, aber der mainstream wollte die legenden von der eroberung des ‚wilden westens‘ sehen und hören durch weisse helden.

hingegen ist der italo-western ist seiner ganzen darstellungsweise eher auf zynismus und desillusionierung angelegt. seine ‚helden‘ haben keine edlen motive, sondern haben es auf geld, saufen und sex abgesehen. sie sehen auch meistens eher dreckig, ungepflegt und verloddert aus. typisch für den italo-western sind lange szenen mit der mimik von gesichtern, die meistens ihre gemeinheit zeigen sollen. überhaupt kommen gefühle im italo-western eher randständig vor. wenn Charles Bronson mit einem gewehr am fenster steht und direkt neben ihm sitzt Claudia Cardinale nackt in einem badezuber, dann verrät er noch nicht einmal mit einer augenbraue, dass sich bei ihm was regen könnte. (Spiel mir das Lied vom Tod)

natürlich ist dies eine ironisch-überspitzte darstellung, aber genau darin drückt sich der wandel vom klassischen heroismus zum postmodernen anti-helden aus, der an nichts mehr glaubt. der nur noch seine [individualistische] rache will. zwar kritisiert selbst ein Bronson die männlichkeitsideale seines todfeindes Henry Fonda, aber eigentlich nehmen sich die beiden letztlich nichts. als zum schluss Claudia Cardinale ihre positiven gefühle für ‚Mundharmonika‘ zum ausdruck bringt, perlt das ihm ab wie wasser an einer entenhaut: ‚irgendeiner wartet immer‘ sind seine abschiedworte an sie.

Terence Hill: Die Italo-Western-Legende wird 80 Jahre alt

etwas anders stellt sich die sache dar bei ‚Mein Name ist Nobody‘ mit Terence Hill in der hauptrolle. nun ist (oder war) Terence Hill durch seine filmreihe mit Bud Spencer ohnhin eher im komödiantischen fach verortet. und durch seinen typus als strahlemann würde er sich als anti-held kaum eignen. so spielte er den retter des ‚alten westens‘ mit seinen helden. und der grosse held von Nobody ist Jack Beauregard. um ihn in das reich der unsterblichen legenden eingehen zu lassen, lässt er ihn allein antreten gegen die ‚wilde horde‘, – 150, die so reiten und schiessen wie 1000. und damit er aus der nummer auch wieder rauskommt, tritt nobody in einem duell gegen ihn an, wo er ihn zum schein tötet.

auch wenn nobody hier als held im ‚alten stil‘ (Pathos) agiert, ist der ganze film im grunde ein abgesang auf den ‚alten westen‘, der aber eh nur ein (film)mythos ist. und so zieht sich auch eine gewisse melancholie durch den film, auch wenn er eine betont heitere attidüde (Loriot) einnnehmen will.

nichtsdestotrotz sind sowohl Spiel mir das Lied von Tod als auch Mein Name ist Nobody erst durch die Musik von Ennio Morricone zu unsterblichen Klassikern geworden, die auch den vergleich mit den grossen US-western nicht scheuen müssen.

dass allerdings Hollywood Morricone erst 2007(!!!) mit einem Ehren-Oscar bedachte, ist schon eine bezeichnende Schande für seine Ignoranz und US-zentrierte Borniertheit!

Ein Kommentar zu “Ennio Morricone und der Italo-Western

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.