Uncategorized

Der Charme der 60er – „Raumpatrouille Orion“

Raumpatrouille ORION 💫 בטוויטר: "Auf Chroma: 1. SIE (Margot Trooger): „Sie wollten mit mir sprechen, Commander McLane?“ Cliff: „Was denn, sie sind ...“. SIE: „Ich bin, wie Sie es nennen, der Chef!“

(Margot Trooger als „Sie“)

ich kann nicht mehr genau sagen, wann ich diese serie zuerst sah. ich weiss nur, dass ich wie ein verdurstender mir jede folge einsaugte, als ob es ein feuchter schwamm wäre. diese serie hat meine kindheit und jugend geprägt und selbst heute noch würde ich sagen, dass diese serie das beste ist, was es an Science fiction gibt. selbst die an heutigen maßstaben gemessene ‚primitive‘ tricktechnik hat immer noch mehr charme als jeder hollywood-blockbuster und aufwendige computergenerierte tricktechnik. auf die idee, ein bügeleisen und sanitärarmaturen als technische ausstattung für ein raumschiff zu verwenden, muss man erstmal kommen! von der spacigen tanztechnik im starlight-casino mal ganz zu schweigen. 😉

aber was diese serie in erster linie auszeichnet, sind die schauspieler, die die charaktere glaubhaft verkörpern und die ironisierende erzählweise. hinzu kommt eine hervoragende titelmusik, die mich bis heute elektrisiert, wenn ich sie höre.

in der ersten folge sagt Hasso zu Atan am schluss: ‚du, das war doch wohl ein böser traum‘. darauf Atan: ‚viel schlimmer, das war Science fiction!‘

aber eine folge gibt es, auf die es sich lohnt, etwas genauer einzugehen: und zwar episode 5 „kampf um die sonne“. hier stösst die besatzung der Orion auf einen planeten, der zwar von menschen bewohnt ist, die sich aber von der Erde losgesagt hatten.

das besondere am planeten Chroma ist es, dass dort die Frauen das herrschende geschlecht sind. und das ist natürlich für den macho McLane eine besondere Herausforderung mit der Generalissima von Chroma zu verhandeln. eine szene ist mir besonders im gedächtnis geblieben: an einer stelle nennt McLane die Chefin (hervorragend gespielt von Margot Trooger) Penthesilea. 

natürlich wusste ich damals nicht, wer Penthesilea war, aber mir gefiel das kompliment von ihr, dass McLane als Offizier sehr gebildet sei; er kenne sich aus in präatomarer literatur!

nun ja, heutzutage habe ich natürlich gegoogelt und weiss daher, dass Penthesilea eine Amazonen-königin war, die ihren Geliebten getötet hatte, – und damit sich selbst.

dementsprechend ist auch der schluss überaus konsequent. die Orion-besatzung darf zur Erde zurückkehren, aber McLane bleibt auf Chroma als Verbindungsoffizier, um die ‚Einseitigkeiten der Überbetonung des weiblichen einflusses‘ zu korrigieren.

das war eine sternstunde, die TV-geschichte geschrieben hat. und ich muss immer noch schmunzeln, wenn ich mir sie ansehe; und sei es zum X-ten Male.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.