zu ken wilbers theorie der bewußtseinsevolution

DIE WÜRDE DER AUFKLÄRUNG UND IHRE PATHOLOGIE

Zitat:
»In der Verneinung Gottes durch die Vernunft ist mehr Spiritualität als in der Bejahung Gottes durch den Mythos, und zwar weil diese Verneinung mehr Tiefe hat. (Und das Transrationale deckt noch mehr Tiefe oder GEIST auf als Mythos oder Vernunft.)
Das Maß der echten Tiefe und Spiritualität der Vernunft ist ihre Anlage zu universalem Pluralismus, ihr Beharren auf universaler Toleranz, ihre Befähigung zu einer globalen Perspektive, ihr Eintreten für Wohlwollen und Mitgefühl über alle Grenzen hinweg. All das wird der Vernunft nicht aus mythischen Quellen von außen geoffenbart, sondern geht aus ihr selbst, aus ihrer eigenen Tiefe hervor. Deshalb muß sie nicht auf mythische Gottheiten zurückgreifen, um ihren Plan des universalen Wohlwollens als abgesegnet ausgeben zu können, und deshalb ist ein »Atheist«, der aus rational-universalem Einfühlungsvermögen handelt, spiritueller als ein Fundamentalist, der die Welt zu seinem mythischen Gott bekehren möchte. Daß der GEIST der Vernunft nicht am Himmel schwebt und Donnerkeile schleudert … spricht eher für ihn als gegen ihn.« (Wilber in »Eros, Kósmos, Logos« S. 311)

http://www.integrale-psychotherapie.de/praetrans.html

die aufklärung hat jedes urteil vor den richterstuhl der vernunft gebracht.

das war ihre große leistung.

sie hat damit dem mythos seine grundlage entzogen.

gleichzeitig hat sie den menschen aber auch ärmer gemacht, weil die

aspekte gefühl, sehnsucht und sinnsuche nun mal nicht zu verdrängen

sind. und wenn sie verdrängt werden, verwandelt sich die psyche in

pathologie.

die pathologie der vernunft war die verwandlung in instrumentelle

vernunft.

die aufklärung hat neben ihren verdiensten auch die betrachtung des

kosmos eindimensional gemacht, hat ihn eingeebnet und damit flach

gemacht. sie hat damit–mit einem wort–die welt entzaubert.

das war die kehrseite der aufklärerischen vernunft. (in manchen fällen ein grauen)

es geht jetzt nicht darum, die negativen seiten der aufklärung durch eine

rückkehr zu prärationalen zuständen zu beseitigen [das wäre rückschritt],

sondern durch eine

überschreitung der grenzen und beschränkungen der

mechanisch/instrumentellen vernunft zu einer integrierteren

weltsicht auf

höherer stufenleiter [das wäre fortschritt] (die das bisher dissozierte [„unterdrückte“] einfügt ohne in überwundenes zurückzufallen), eine

harmonischere gesellschaftsentwicklung zu ermöglichen.

diese integriertere [erweiterte, angemessenere] weltsicht negiert nicht die vernunft,

sondern versucht

„nur“ ihre bisherigen einseitigkeiten zu überwinden, damit auch die

anderen gattungswesensgemäßen [gesellschaftlicher, menschlicher mensch]

geltungsansprüche zu ihrem recht kommen zu lassen, ohne daß dies an

dem grundsätzlich richtigen der aufklärerischen vernunft etwas

zurücknimmt.

die vernunft wird also bewahrt und gleichzeitig auf eine höhere stufe

geführt, verwandelt sich also in transrationaltät [mindestens globale vernunft], die sich bemüht alle

aspekte/bereiche/qualitäten/ebenen zu integrieren [statt zu dissozieren („unterdrücken“)] und

damit dem menschen [Moderne als zeitalter der industriell/ökologischen krise]

eine tragfähigere zukunftsperspektive vermitteln möchte.

[prä]> archaische einheit

[ratio]> differenzierung ist emanzipation/
dissoziation ist pathologie

[trans]> höherentwickelte einheit=integration aller gattungswesensgemäßen

[gesellschaftlicher, menschlicher mensch als natur- UND

kulturwesen=zoon politikon] geltungsansprüche, unter bewahrung

aller differenzierungsleistungen. (vermeidet aber dissoziationen=pathologien.=verdrängung, abspaltung, „unterdrückung“.)

(Anmerkung: es gibt natürlich viel mehr als 3 bewußtseinsstufen. das hängt vom gewählten lehrsystem ab. die 3 bereiche prä, ratio und trans sind nur die HAUPTBEREICHE, in jedem dieser bereiche gibt es viele zwischenstufen. siehe besonders die entwicklungspsychologie und die humanistische psychologie und die transpersonale psychologie. aber auch die ostasiatischen weisheitslehren.)

(wegen der ähnlichkeit von prä und trans besteht verwechselungsgefahr)

man spricht in diesem zusammenhang auch von der „prä/transverwechselung“.

TELOS, LOGOS oder die SELBSTERKENNTNIS des GEISTES

die sanfte überredung zu höherer bewußtheit als attraktor (omega-punkt) der geschichte.

in der richtung der geschichte zu mehr/höherer komplexität liegt–in letzter instanz–die selbsterkenntnis des GEISTES. [sexus>eros>agape=EINHEITSerleben]
(die entwicklung zu höherer komplexität findet natürlich in allen ebenen/qualitäten/bereichen parallel statt.)
vergl.: http://www.integral-con-text.de/index.php?id=28

1) intention (innen/individuell)

2) kultur (innen/kollektiv)

3) verhalten (außen/individuell)

4) sozialsystem (außen/kollektiv)

praetrans

graphik: http://www.integrale-psychotherapie.de/praetrans.html

(in dieser graphik sind 8 stufen (D=drehpunkt). dies ist aber nur ein modell. wieviele bewußtseinsstufen wirklich existieren ist aber definitions- und kulturabhängig. möglicherweise ist die skala sogar nach oben offen…eine oberste treppenstufe gibt es nicht, weil die unendlichkeit offen ist oder leerheit ist…)

#philosophie

Ein Kommentar zu “zu ken wilbers theorie der bewußtseinsevolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s