Uncategorized

Kann eine ‚Klassengesellschaft‘ ein #fairLand sein?

Eigentlich ermüden mich politische Themen (in ihrer abstrakten ‚Nichtbetroffenheit‘) nur noch; insbesondere organisationspolitische. Die Entwicklung auf meinem Blog zeigt sicherlich auch, dass sich der Schwerpunkt meiner Interessengebiete stark verschoben hat. Aber dieses kolportierte #fairLand-Papier zeigt auf exemplarische Weise das ganze Dilemma der ‚linken‘ in Deutschland so klar auf, dass ich mir ein paar Gedanken dazu … Weiterlesen

Uncategorized

Solidarität mit den Genossen der Internationalist Group!

Resolution in Solidarität mit Arturo Villalobos und seiner Familie Am 7. Mai 2018 drangen Schläger in das Haus von Dr. Arturo Villalobos und Patricia Méndez in Oaxaca, Mexiko, ein, wo sie den heranwachsenden Sohn des Paares, Nizván, folterten und schlugen und bewusstlos zurückließen. Dr. Villalobos ist ein prominenter Oppositionsführer im Gesundheitswesen und leitete vor kurzem … Weiterlesen

Uncategorized

Vorläufige Gedanken zum ‚revolutionären Subjekt‘

Als ich anfing, mich mit ‚Marxismus‘ zu beschäftigen, dachte ich, die ‚Klassentheorie‘ sei das Fundament des ‚Marxismus‘ („Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft  ist die Geschichte von Klassenkämpfen.“). Je mehr ich mich aber in die Literatur einlese, umso mehr erscheint mir die ‚Klassentheorie‘ als das Ungesicherste im marxistischen Ideengebäude zu sein (das ‚Kapital‘ bricht ja mit dem … Weiterlesen

Uncategorized

Über Ästhetik, Liebe und Erkenntnis(grenzen)

Die Aufgabe der Philosophie ist nicht das Geben von (praktischen) Tipps [die eh nicht funktionieren], sondern das intelligentere Nachdenken (über sich selbst und ‚Gott und die Welt‘). ‚Erkenntnistheorie‘ im engen philosophischen Sinne hat mich eigentlich schon im relativ zarten Jugendalter umtrieben. Und bis heute bietet mir die ML-‚materialistische‘ ‚Widerspiegelungstheorie‘ zumindest emotional ein gewisses Sicherheitsfundament, auch … Weiterlesen

Uncategorized

Die Bedeutung der ‚Liebe‘ am Beispiel des Filmklassikers „Casablanca“

ich habe den film gefühlt bestimmt schon hundertmal gesehen. mein hauptmotiv war bislang immer Ingrid Bergmann. Die frau ist einfach so hinreissend, dass man sich einfach in sie verlieben muss. aber auch Humphrey Bogart entspricht durchaus gewissen männlichkeitsklischees, deren wirkung man sich nicht (ohne weiteres) entziehen kann. (auch wenn er kleiner war als Bergmann, aber das … Weiterlesen

Uncategorized

Was ist eigentlich (geschichtlicher) ‚Fortschritt‘?

Die Frage klingt vlt aus dem Mund (oder der Tastatur) eines ‚Marxisten‘ ungewöhnlich. Und tatsächlich ist es sie auch. Denn noch immer ist ‚dem‘ Marxismus eine Fortschrittsvorstellung immanent, die davon ausgeht, dass es ‚progressive‘ Stufen in der Entwicklung der menschlichen Gesellschaft gibt, die man als ‚Höherentwicklung‘ beschreiben kann. Möglicherweise ist aber dieser Ausdruck ‚höher‘ zu … Weiterlesen