Uncategorized

HÄNDE WEG VON DE.INDYMEDIA!

wie durch die presse [1] bekannt geworden ist, ist die online-zeitung de.indymedia vom verfassungsschutz zum ‚verdachtsfall‘ erklärt worden. das bedeutet unter anderem, dass indymedia mit geheimdienstlicher überwachung überzogen werden kann. dies kommt zwar nicht wirklich überraschend (die diskussion darüber geht ja schon länger), aber würde der staatlichen repression noch mal eine zusätzliche eskalationssstufe hinzufügen. das … Weiterlesen

Uncategorized

Jurassic Park und der ‚Postkapitalismus‘

[vorläufige Überlegungen] (Jeff Goldblum als Ian Malcolm, der bekannt wurde durch seinen ikonischen Satz: das Leben findet einen Weg) ursprünglich wollte ich etwas über unterschiedliche strategieansätze innerhalb der linken schreiben, habe dann aber gemerkt, dass ich einerseits von den strategien selbst nicht überzeugt bin und andererseits keinen sinn darin sehe, solange linke ansätze eben so … Weiterlesen

Uncategorized

Ennio Morricone und der Italo-Western

mit dem tod von Ennio Morricone ist vermutlich einer der grössten filmkomponisten aller zeiten von uns gegangen. seine musik in diversen italo-western ist legendär und haben massgeblich zu ihrem erfolg und ihrer popularität beigetragen. aber was unterscheidet eigentlich den italo-western vom klassischen US-western? ich kann mich an dieser frage nur versuchen. der klassische US-western entwarf … Weiterlesen

Uncategorized

Umweltkrise und Wirtschaftssystem

(der Tanz um das goldene Kalb und der Wall Street Bulle) das thema ‚umwelt‘ ist in aller munde. aber ausser moralischen appellen, die naturressourcen schonender zu behandeln und beabsichtigten emisions-einschränkungen ist bislang nicht viel dabei herausgekommen. dabei wäre gerade die umweltfrage ein hervorragendes thema, um eine ‚linke agenda‘ politisch zu verbreitern. zwar wird von linker … Weiterlesen

Uncategorized

Politische Korrektheit, Sprachkritik und (Kunst)Zensur

Über den untauglichen Versuch, Geschichte zu ‚korrigieren‘ durch die ereignisse in den USA nach der tötung von George Floyd durch polizei-brutalität ist jetzt eine veritabable diskussion über ‚rassismus‘ losgetreten worden. das wäre an sich eine lobenswerte sache. dass aber ausgerechnet die hauptthemen dieser debatte zu sein scheinen, ob man ‚vom winde verweht‘ noch gucken kann, … Weiterlesen

Uncategorized

Ein überholter Schinken?

  (Vivien Leigh und Clark Gable als archetypische Geschlechterklischees oder Ideale) Gedanken zu: Vom Winde verweht, USA 1939 mich hat dieser film eigentlich nie interessiert. ich mag monumentalfilme. ich bin mit Ben Hur, Spartacus und Quo vadis sozusagen gross geworden, aber vom Winde verweht liess mich immer kalt. als junger mensch kann man diesen film … Weiterlesen

Uncategorized

Auf den Trümmern einer mißglückten Verteidigungskampagne

Zum schriftlichen Urteil des Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Sachen linksunten von Achim Schill (mit Unterstützung von Detlef Georgia Schulze) (Quelle: scharf links) Inzwischen gibt es das am 29. Januar 2020 verkündete Urteil des BVerwG zum linksunten-Verbot [1] – von der Öffentlichkeit wohl weitgehend unbemerkt – auch in schriftlicher Form. Dieses wurde den KlägerInnen auch zugestellt (und außerdem im … Weiterlesen

Uncategorized

Ein Opfer für den Frieden

(Walt Kowalski: unbewaffnet, aber trotzdem gefährlich)  Filmbesprechung: Gran Torino, USA 2008. Regie: Clint Eastwood eigentlich hat Wolfgang M. Schmitt in seiner filmanalyse schon alles gesagt. ich möchte trotzdem meine erfahrungen beim schauen in (möglichst eigene) worte fassen. im film ist der rassismus stark präsent (um nicht zu sagen: [über]strapaziert), aber ich würde sagen, es ist … Weiterlesen

Uncategorized

Der fatale Hang zur Einfachheit

als linker hat es man es heutzutage nicht leicht. die möglichkeiten zur ‚revolution‘ sind ungefähr so weit weg wie irgendein paralleluniversum am rande des universums. und da man nicht ‚revolutionieren‘ (oder revolüzzen) kann, konzentriert man sich darauf, entweder gleich ’staatstragend‘ zu sein oder allerhand vorschläge zu machen. einige dieser vorschläge mögen sinnvoll sein und andere … Weiterlesen

Uncategorized

Ein Held (fast) ohne Klischees

Filmbesprechung: Jack Reacher: Kein Weg zurück (USA, 2016) normalerweise bin ich kein grosser Fan von Filmen mit Tom Cruise. aber dieser Cruise ist anders. kein smarter sonnyboy, der selbst die unmöglichsten sachen mit einem grinsenden lächeln erledigt. es ist eher ein düsterer, nach innen gekehrter charakter, der zwar immer noch alle attribute des heldenhaften an … Weiterlesen